Nachrichten

12.04.2018 - Teachers went abroad – Lehrerfortbildung in London

Vom 22. bis 30. März 2018 wechselten 17 Lehrer der Welserschule die „Seiten“ und besuchten als Teilnehmer einer Erasmus+-Fortbildung das European College of Business and Management.

Zu Beginn unseres Programms wurde uns zunächst das britische Bildungssystem nähergebracht. Nachmittags durften wir nicht nur eine Einführung in das Londoner Finanzwesen hören, sondern auch direkt einen Ausflug ins Bankenviertel unternehmen.

Am zweiten Unterrichtstag folgte ein Besuch bei der German-British Chamber of Industry & Commerce. Kurzweilig erläuterte hier Sven Riemann die Tücken der kulturellen und sprachlichen Unterschiede für den deutsch-britischen Handel (Preisfragen: Wie kann man einen Deutschen und einen Engländer beim Bier bestellen im Pub unterscheiden? Warum ist der Produktname „Bodybag“ in England keine gute Idee? …). Nachmittags durfte natürlich auch nicht der Ausblick auf den anstehenden Brexit fehlen.

Dienstags konnten wir dann einen ganztägigen Ausflug nach Kent an zwei verschiedene Berufsbildungszentren unternehmen und mit eigenen Augen sehen, was unsere britischen Kollegen in der beruflichen Bildung so aus dem Hut zaubern.

Der vorletzte Unterrichtstag war ganz dem britischen Immobilien- und Versicherungsmarkt gewidmet. Abgeschlossen wurde dieser durch einen Gang zu Lloyd´s of London.

Besonders interessant war für uns der anschauliche Vormittag über den Umgang mit und den Einsatz von Social Media, 360-Grad-Videos und Virtual Reality in der Kommunikationspolitik.  Diesen letzten Unterrichtstag konnten wir mit einem Vortrag über die Infrastruktur in England und einen Besuch des wunderschönen Platform 9 ¾ -Bahnhofs Kings Cross abschließen.

Aber neben den lehrreichen Unterrichtseinheiten kam auch die Kultur nicht zu kurz – so haben wir z. B. Musicals erlebt, Kinderchöre gehört, Pubkultur gelebt, Ballett gesehen und die englische bzw. die italienische (schon gut Herr Valente ;-)) Fußballnationalmannschaft angefeuert. Zwei besondere Highlights waren darüber hinaus das Dinner im Heron-Tower in 200 Meter Höhe und die High-Tea-Zeremonie (MUST-DO England).

Melanie Forster