Nachrichten

07.10.2018 - Kfm. Berufsschule IV erhält Zuschlag für ein weiteres ERASMUS+ Projekt in London

Vom 19.05.2019 – 08.06.2019 können 23 Schüler aus allen an unserer Schule vertretenen Berufsgruppen in London ihre Englisch-Kenntnisse speziell im beruflichen Bereich vervollkommnen und ein Zertifikat der Außenhandelskammer erlangen, welches zusammen mit der IHK Abschlussprüfung den „Internationalen Kaufmann/Kauffrau (gilt nur für kaufmännische Berufe mit 3-jähriger Regelausbildungsdauer., ansonsten ggf. Certificate in European Business)“ ergibt.

Partner ist das European College of Business & Management (ECBM), die Berufsakademie der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer AHK London. Das ECBM verfügt über große Erfahrung bei der Durchführung derartiger Projekte. Täglich werden Module im Unterricht bearbeitet bzw. finden gemeinsame Projektarbeiten statt. Eine schriftliche Prüfung, eine Abschlusspräsentation und die Einreichung einer Dissertation schließen das Projekt ab. Die Unterbringung erfolgt bei Gastfamilien. Während des Aufenthalts können auch kulturelle Angebote wahrgenommen werden (Theater, Konzert, Kino, Wochenendausflüge etc.). Die Auszubildenden erhalten ihre Leistung mit einem Zertifikat dokumentiert.

Wichtige Hinweise:

Die Möglichkeit der Teilnahme an diesem Projekt besteht für alle Schüler im zweiten Ausbildungsjahr. Die Industriekaufleute im dualen Studium können im ersten Ausbildungsjahr teilnehmen.

Das Projekt wird zu ca. 50% von der EU gefördert, es bleibt dennoch ein Eigenanteil an den Kosten des 3-wöchigen-Projektes von ca. 990 €. Dieser Eigenanteil kann in 3 Raten (1. Rate im Januar 2019) vor dem eigentlichen Projekttermin eingezahlt werden.

Die Schule stellt die Auszubildenden für den Projektzeitraum vom Unterricht frei.

Das ausbildende Unternehmen muss natürlich mit der Teilnahme an diesem Projekt einverstanden sein. Es wäre schön, wenn das ausbildende Unternehmen den Lehrgang nicht nur durch die notwendige Freistellung (London-Aufenthalt + Vorbereitungstreffen), sondern eventuell auch durch eine finanzielle Unterstützung begleitet. Das Berufsbildungsgesetz spricht die Möglichkeit einer teilweisen Ausbildung im Ausland ausdrücklich an.

Die notwendigen Vereinbarungen des Auszubildenden mit seinem ausbildenden Unternehmen müssen unbedingt vor der Anmeldung getroffen werden.

Die vollständige Anmeldung  an unserer Schule muss bis zum 15. November 2018 erfolgen (Downloads s. u.). Sollten mehr als 23 Anmeldungen eingehen, entscheidet die Schule über die Teilnehmer.

Schlussbemerkung: Die Teilnahme an diesem Projekt ist eine einmalige Chance, sprachliche, kulturelle und berufliche Kenntnisse zu erwerben bzw. zu vertiefen und damit die bestehende Ausbildung mit einem Pluspunkt zu versehen, der weit in die berufliche Entwicklung wirken kann.

Schulleitung Landgraf                    Projektleitung Johan                       Projektleitung Rüppell


Downloads Anmeldung

Anmeldeformular Excel

Anmeldeformular PDF
oder
Anmeldeformular Word

 

Die Erasmusgruppe der Berufsschule IV in London – Mai 2017