Nachrichten

26.07.2017 - Religiöse Vielfalt in der Friedensstadt Augsburg erleben

„Wie lebten eigentlich jüdische Mitbürger/innen über die Jahrhunderte in Augsburg? Woher kommt der Antisemitismus und welche Folgen hatte er für die jüdischen Gemeinden? Wie gestaltet sich das Leben der jüdischen Gemeinde und ihr Zusammenleben mit den anderen Religionsgemeinschaften in der aktuellen Augsburger Stadtgesellschaft?“, diese Fragen bewegten unsere Schüler/innen im Rahmen der Beschäftigung mit dem Dialog der Religionen.

Für die Klassen DMK 10A, DMK 11A und GRH 11B ließ sich daraufhin ein Besuch des jüdischen Kulturmuseums und der historischen Augsburger Synagoge verwirklichen.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht dabei an Herrn Lothar Roser, der uns dies durch seine Vermittlung, trotz des vollen Besucherkalenders im Jubiläumsjahr der Synagoge, ermöglichte – und natürlich an die Begleitlehrkräften Frau Greiner, Frau Berger-Meier und Herrn Johan.

Maria Schneider


DMK 10A vor der Augsburger Synagoge