Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

zurück Übersicht

1. Ausbildungsdauer

  • In der Regel 3 Jahre
  • Bei mittlerer Reife oder Hochschulreife: Verkürzung auf 2 ½ bzw. 2 Jahre möglich

2. Vorbildung

Die Ausbildungsbetriebe setzen überwiegend mindestens einen mittleren Bildungsabschluss voraus.

3. Berufsschule
3.1 Stundentafel je Schuljahrgang

3.2 Unterrichtsorganisation

  • In den Jahrgangsstufen 10 und 11 findet der Unterricht wöchentlich an einem Tag und 14-tägig an zwei Tagen statt. Die Wochentage sind fest.
  • Unabhängig von der Ausbildungsdauer beginnen Sie in der 10. Klasse.
  • Bei ausreichender Schülerzahl bieten wir für Auszubildende, deren Ausbildungszeit verkürzt ist, eine Leistungsklasse bzw. ein Zusatzprogramm zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung (IHK) an.

3.3 Schwerpunkte des fachlichen Unterrichts

Allgemeine Regelungen des Versicherungsvertragsgesetzes

Sachversicherungen
– Hausratversicherung
– Wohngebäudeversicherung

Personenversicherungen
– Lebens- und Rentenversicherungen
– Private Unfallversicherung
– Private Krankenversicherung mit Grundzügen der Pflegeversicherung

Vermögensversicherungen
– Private Haftpflichtversicherung
– Rechtsschutzversicherung

Kraftfahrtversicherung
– Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung
– Fahrzeugteil- und Fahrzeugvollversicherung
– Autoschutzbrief

Finanzprodukte
– Giro-/Festgeld-/Sparkonto
– Geld-/Bank-/Kreditkarte
– Aktien, Schuldverschreibungen
– Offene Investmentfonds
– Verbraucherdarlehen

4. Lernmittel:

  • Versicherungsbedingungen und Tarife PROXIMUS 4 (ab Ausbildungsbeginn 2018); zu beziehen über bwv.de
  • Gesetzes- und Textsammlung für Kaufleute für Versicherungen und Finanzen; zu beziehen über bahnmayer.de

Achten Sie beim Kauf auf die jeweils aktuellste Auflage!

Die Bücher bringen die Schülerinnen und Schüler bitte am 1. Schultag mit!

5.Berufsprofil
5.1 Persönliche Anforderungen

  • Kundenorientiertes Verhalten
  • Ausgeprägte Vertriebsorientierung
  • Breites und fundiertes Fachwissen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Sorgfältiges und zuverlässiges Arbeiten
  • Selbstverantwortung
  • Organisationstalent und Flexibilität
  • Umgang mit modernen Medien sowie Standard- und Branchensoftware

5.2 Betriebliche Tätigkeitsfelder

  • Einsatz im Außen- und Innendienst
  • Beratung in allen Versicherungsangelegenheiten und ausgewählten Finanzprodukten
  • Bearbeitung von Kundenanträgen
  • Bearbeitung von Vertragsangelegenheiten
  • Bearbeitung von Schadenmeldungen
  • Allgemeine Bürotätigkeiten

6. Ausbildungsbetriebe

Die Ausbildung ist möglich bei:

  • Versicherungsunternehmen über deren örtliche Geschäftsstellen/Direktionen
  • Selbstständigen Versicherungsvertretern
  • Versicherungsmaklern

7. Betriebliche Ausbildung

  • Je nach Ausbildungsbetrieb wird im Innen- und/oder Außendienst ausgebildet.
  • Theoretische Unterstützung wird in der Regel über Seminare angeboten.
  • Im 3. Ausbildungsjahr erfolgt die Unterscheidung in die beiden Fachrichtungen:
    – Versicherungen bzw.
    – Finanzberatung

 8. Abschlussprüfung (IHK)

Schriftliche Prüfungsfächer

  • Versicherungswirtschaft sowie Schaden- und Leistungsbearbeitung   bzw.
    Versicherungswirtschaft und Anlage in Finanzprodukte
    (Situationsaufgaben, Dauer 180 Minuten)
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
    (Programmierte Aufgaben, Dauer 60 Minuten)

Kundenberatungsgespräch
Dauer: max. 20 Minuten mit einer Vorbereitungszeit von max. 15 Minuten

Fallgebundenes Fachgespräch über eine selbstständig durchgeführte betriebliche Fachaufgabe (sog. Report) (Dauer: max. 15 Minuten)

Grundlagen der Abschluss- und Zwischenprüfung sind die Versicherungsbedingungen und Tarife PROXIMUS sowie die Gesetzessammlung!

9. Weiterbildungsmöglichkeiten

  • VersicherungsfachwirtIn
  • Bachelor/BetriebswirtIn
  • Duale Studiengänge

Weitere Informationen unter:
www.azubi-welt.de

www.bwv.de

www.azubi-stellenboerse.de